BIOGRAPHIE

Der aus Mexiko stammende klassische Gitarrist Edgar Ocampo weist in seiner Vita Konzertkarriere und Lehrtätigkeit in Nordamerika und Europa auf. Seine große Bandbreite an Stilen, die von Renaissance zur Gegenwart reicht und auch Volksmusik einschließt, ermöglichte ihm seine ersten Erfolge bei Auftritten für verschiedene Radio- und Fernsehsendungen in Mexiko. Auch bei zahlreichen Festivals und Konzertveranstaltungen wie zum Beispiel, Encuentro Internacional de Guitarra de Xalapa (Mexiko), Villa Schutzenberger in Straßburg (Frankreich), Hofmobiliendepot-Möbel Museum Wien (Österreich), „Centrul Cultural Unesco Ionel Perlea” (Ialomița, Rumänien), Henri-Gagnon Konzertsaal (Universität Laval in Quebec, Kanada), New Currents Festival of Music (Victoria, Kanada), „Festival International de Guitarra de Culiacán“ (Mexiko), Cumbre Tajín Festival (Mexiko) und “Junio Musical” Internationales Festival in Xalapa (Mexiko) stellte er sein Können unter Beweis.

2011 – 2015 war er sowohl als Solist als auch als Begleiter beim „Oper im Berg Festival“ in Salzburg viele Male zu erleben. 2012 – 2013 gab er als Musiker bei der „Yehudi Menuhin Organisation Live Music Now“ Konzerte mit einem Gitarrenquartett in Österreich und Süddeutschland. Seine kammermusikalischen Fähigkeiten führten zur Zusammenarbeit mit herausragenden Ensembles und Orchestern wie dem Kammerorchester der Universität Mozarteum Salzburg und dem Gitarrentrio „Lontano“, mit dem er auf mehreren Tourneen durch Mexiko und Kanada begeisterte.

Edgar Ocampo erhielt Auszeichnungen und ist Preisträger bei verschiedenen Wettbewerben:

  • „Palacio de Minería“ Symphoniker und Musik Akademie Subvention (2010 – 2013)
  • „Premio Estatal a la Juventud 2008“ (Quintana Roo, Mexiko) für künstlerische Tätigkeit in Mexiko
  • Dritter Preis beim IV Concurso Nacional de Guitarra Culiacan (Culiacan, Mexiko)
  • Zweiter Platz beim VI Savarez-Corelli Gitarre-Kammermusik Wettbewerb (Salzburg)
  • FONCA-PBEE 2010 und 2011 (Stipendium, Mexiko)
  • „Government of Canada Award 2010“
  • University of Victoria Graduate Award 2009 und 2010 (Kanada)
  • PECDA-Veracruz 2010 (Subvention eines kulturellen Projektes, Mexiko)
  • PECDA-Quintana Roo 2004 and 2007 (Subvention eines kulturellen Projektes, Mexiko)

Außerdem war Edgar Ocampo selbst Jurymitglied beim 2012 PECDA-Tlaxcala Wettbewerb in Mexiko.

In seiner pädagogischen Arbeit bilden die Meisterklassen am Encuentro Internacional de Guitarra de Xalapa (Mexiko), an der Universität von Zacatecas (Mexiko) und beim „Primer Festival de Guitarra – Jóvenes Guitarristas de México“ (Oaxaca, Mexiko) Höhepunkte. In den letzten Jahren unterrichtete er an Universitäten, Musikschulen und Akademien in Mexiko, Österreich und Deutschland. Daneben entwickelte er Education-Projekte für Studenten in Zusammenarbeit mit Organisationen und Universitäten in Mexiko.

Edgar Ocampo begann mit dem Gitarrenspielen in Cancun, Mexiko bei den Lehrern Jaime Irigoyen und Carlos Mimendi. Er studierte an der Universität von Veracruz in Mexiko bei Professor Alfredo Sáchez und parallel Musik und Gitarre an der University of Victoria in Kanada bei Dr. Alexander Dunn. Sein Masterstudium absolvierte er am Mozarteum Salzburg beim renommierten Gitarristen Eliot Fisk. Außerdem nahm er unter anderem an Meisterklassen bei Roland Dyens, Paolo Pegoraro, Giampaolo Bandini, Remi Boucher, Isabelle Hèroux und beim Violinisten Rainer Schmidt teil.

Zurzeit setzt Edgar Ocampo seine Karriere als Solist und im Kammermusikfach in Europa fort. Als Pädagoge wirkt er an der Universität Bamberg und an verschiedenen Musikschulen in Deutschland.